Entspannung

entspannter Körper, entspannter Geist

Wie sehr wir uns mit uns selbst im Gleichgewicht befinden spiegelt nicht nur unser Fühlen, Denken und Handeln wieder, sondern auch unser Körper. Stress
beeinflusst sowohl unser Skelett einschließlich der Muskeln, als auch unser Nervensystem, die Meridiane und den Wasserhaushalt im Körper.

In Verbindung mit unserem Nervensystem steht ein Alarmsystem, das uns bei Gefahr das Überleben sichern soll. Dabei versteifen sich bei Stress die Kiefermuskeln um Gehirn und Rückrat zu stabilisieren und im Notfall zu schützen. Auch heute sind wir wiederholt Situationen ausgesetzt die für uns Stress (Gefahr) bedeuten und die unseren Körper dazu veranlassen dieses Schutzsystem zu aktivieren. Ein Unfall, eine Zahnextraktion oder emotionale Belastungen können uns aus dem Gleichgewicht bringen und zu dauerhaften Anspannungen  im Körper führen.

 

Entspannungstechniken helfen dabei:

  • den Geist zu beruhigen und sich von emotional belastenden Situationen leichter zu lösen
  • Verspannungen zu reduzieren und die eigene Stressresistenz zu erhöhen
  • die körperliche und geistige Beweglichkeit zu verbessern
  • innerlich gestärkt den Herausforderungen des Lebens zu begegnen

Oft genügt eine kleine regelmäßige Übung oder Meditation um angspannte Situationen zu erleichtern. Hier finden Sie einige Möglichkeiten sich selbst wieder ins Gleichgewicht zubringen und ihre Lebensqualität zu steigern. Nehmen Sie sich Zeit und finden Sie während einer Meditation in angenehmer Umgebung die wohltuende innere Ruhe.

 

Petra Holzinger